PS4

Die besten Playstation 4 Controller im Vergleich 

Schon lange hab wir auf ein alternativen PS4 Controller gewartet. Nun wurden gleich zwei neue Controller herausgebracht, die um die Vorherrschaft der PS4-Gamer buhlen. Der NACON Revolution Pro, sowie der Razer Raiju. Die beiden Controller richten sich in erster Linie an professionelle PS4 Gamer, dennoch wünschen sich auch Normale Spieler eine alternative zum Standart-Gaming Controller, was der Elite Controller von Microsoft gezeigt hat. Wir haben die beiden neuen PS4 Controller einem Vergleichstest unterzogen und wollen euch zeigen welche die Nase vorn hat.

Haptik 

Beide PS4 Controller sind  Top verarbeitet und  fühlen sich gut in der Hand an. Beide Controller orientieren sich an der Form an den Xbox Elite Controller.  Aber fangen wir erst mal mit dem NACON Revolution. Der Controller wird mit sechs beiliegenden Metallgewichten ausgeliefert, die man in die Griffstücke einsetzt  und somit den unterschiedlichen Bedürfnissen angepasst. Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig und liegt dank den unterschiedlichen Metallgewichten gut in der Hand. Beim Razer Raiju kann das Gewicht nicht verändert werden, dennoch liegt der Raiju direkt gut in der Hand. Optisch wirkt er trotz der Kunststoffoberfläche sehr wertig. Die genoppten Gummis an den Griffen sorgen für ein sehr guten Halt. Dennoch mussten wir leider feststellen, dass die Tasten des Razer Controller klappern, während das beim Nacon nicht der Fall ist.

Tasten & Druckpunkte

Sowohl der Raiju sowie der Revolution Pro Controller sind mit den Standardtasten des PS4-Controllers ausgestattet, doch hier liegen anscheinend die Unterschiede. Der NACON-Controller hat im Vergleich größere Aktionstasten mit einem gut spürbaren Druckpunkt. Im Vergleich zum Razer Raiju agieren die Tasten schwergängiger und klappern dafür weniger. Wer auf schnelle Eingabe der Aktionstasten setzt, wird mit dem Razer-Controller glücklicher werden. Die Tasten reagieren extrem sensible und sind für schnelle Aktionen ausgelegt.

Programmierbare Tasten

Bei beiden PS4-Controllern sind vier programmierbare Tasten vorhanden . Der Revolution Pro setzt auf ein Zwei-Wege-System, die mittels Mittelfinger erreicht werden. Die Druckpunkte sind sehr angenehm und reagieren zuverlässig. Die Tasten, M1 bis M4 lass sich frei nach seine Bedürfnissen belegen. Beim Razer Raiju befinden sich zwischen den beiden Triggern zwei zusätzliche Schultertasten, sowie zwei zusätzliche Triggertasten an der Unterseite des Controllers, die mit einem Schraubendreher schnell ausgebaut werden können.. Die Druckpunkte sind auch hier sehr angenehm und reagieren zuverlässig. Im Gegensatz zum Nacon Revolution Pro lassen sich die Tasten des Raiju ohne PC und Software belegen.

Nacon Revolution Pro

Stickanordnung

Wenn man den Revolution Pro mit dem Raiju und dem PS4 Controller vergleicht, fällt einem gleich der Unterschied auf. Der Nacon Controller ähnelt sehr dem Xbox One Elite Gamepad. Dies ist eher eine Glaubensfrage welche Stickanordnung besser gefällt. Auf jeden Fall fühlen sich beide Ps4 Gamepads besser und leichtgängiger an als die des Standard-Controllers. Dennoch sollte man sich sicher sein welches Layout einem am besten gefällt.

NACON Revolution Pro

  • bequeme Haptik
  • angenehme Tasten
  • leichtgängige Sticks
  • gut bedienbare Zusatztasten
  • anpassbares Gewicht
  • verschraubter Anschluss
  • sehr gute Druckpunkte

RAZER Raiju Pro

  • bequeme Haptik
  • verkürzbarer Triggerweg
  • angenehme Tasten
  •  gute Druckpunkte
  • leichtgängige Stick
  • gut bedienbare Zusatztasten
  • kein Software nötig

Contra beider PS4 Controller

  • kann die Konsole nicht starten
  • nur mit Kabel nutzbar
  • keine Lightbar

Fazit

Am Ende des Tages machen beide Controller einen ausgezeichneten Eindruck und verdienen die Bezeichnung Pro-Controller. Bei ein paar der entscheidenden Aspekte ist der eigene Geschmack ausschlaggebend.  Der Raiju hat sicher den großen Vorteil, dass man für die programmierbaren Tasten keine Software benötigt.  Wer auf die asymmetrische Form des Xbox-One-Controllers setzt, wird mit dem NACON Revolution Pro glücklich, wer die Symmetrie des PS4-Controller beibehalten will, für den ist der Raiju von Razer die bessere Wahl. Dennoch ist die Verarbeitung des Revolution Pro einfach edel und die Haptik ist richtig gut gelungen. Die großen Tasten haben einen  satten Druckpunkt und liegt gut in der Hand. Die zusätzlichen Gewichte mögen Geschmacksache sein. Doch die freie Wahl zu haben, ist dennoch ein Pluspunkt. Unterm Strich macht dennoch der Nacon Revolution Pro Controller das Rennen. Könnt ihr aber auf zusätzliche Gewichte und eine etwas kostspieligere Verarbeitung verzichten oder bevorzugt einfach die Freiheit eines kabellosen Controllers, gibt es keinen Grund auf den originale PS4-Controller zu verzichten.